Redaktion

FILMLÖWIN

Die FILMLÖWIN empfiehlt:OLFAS TÖCHTER Vier Töchter brachte die alleinerziehende Olfa Hamrouni zur Welt, zwei davon verschwanden im Alter von 15 und 16 Jahren spurlos: ein Fall, der in den tunesischen Nachrichten im Jahr 2016 großes Aufsehen erregte. Olfa und die beiden jüngeren Töchter Eya und Tayssir kämpfen damit, diesen Verlust zu verarbeiten. In Kaouther Ben […]

FILMLÖWIN Read More »

Eine Spur härter

Saioa Alvarez wurde 2023 mit dem renommierten Nestroy-Preis ausgezeichnet. Die Performerinmit Behinderung geht regelmäßig an ihre Grenzen – starke Rollen wie in „Ophelia’s Got Talent“soll es für alle Künstler*innen geben, fordert sie. Von Hannah Schmidt. Faszinierende Bühnenpräsenz«, „doppelbödiger Witz«, „Draufgängertum“ – so beschrieb die Jury des Nestroy-Preises im November vergangenen Jahres die Performerin Saioa Alvarez.

Eine Spur härter Read More »

Ein Mann wird nicht zum Opfer

Selim Akmese arbeitet als forensischer Therapeut mit verurteilten Tätern. Lea Susemichel und Brigitte Theißl haben ihn gefragt, wieso Männer gewalttätig werden und was es braucht, um das zu ändern. an.schläge: Wie konkret sieht Ihre Arbeit mit Gewalttätern aus? Selim Akmese: Die Arbeit im forensischen Bereich besteht aus wöchentlichen Terminen, die der Therapeut mit dem Insassen/Klienten

Ein Mann wird nicht zum Opfer Read More »

Die EU verriegelt die Tür

Pünktlich zu Weihnachten, beim letzten Treffen der EU Staats- und Regierungschef*innen unter spanischer Ratspräsidentschaft, wurde die Einigung zum Gemeinsamen Europäischen Asylsystem (GEAS) verkündet. Die Europäische Union macht Abschottung und die Abkehr von Humanität damit zur offiziellen Politik. Seit vielen Jahren wurde um die tatsächlich dringend notwendige Reform der GEAS gerungen und dabei auf die angebliche

Die EU verriegelt die Tür Read More »

Keine falsche Bescheidenheit

Von Lea Susemichel & Brigitte Theißl Ein Schritt nach vorne – und zwei zurück. Alle Feministinnen kennen das lähmende Gefühl von Vergeblichkeit und die Angst, dass mühsam erkämpfte Errungenschaften vom nächsten Backlash wieder zunichtegemacht werden. Seit die an.schläge vor vierzig Jahren gegründet wurden, gab es jede Menge solcher Rückschläge. Doch die Bilanz, die wir angesichts

Keine falsche Bescheidenheit Read More »

Plastik-Hype

An „Barbie“ kommt aktuell niemand vorbei: Schon jetzt ist der Blockbuster an den Kinokassen der erfolgreichste Film einer Regisseurin aller Zeiten. Aber ist „Barbie“ auch feministisch? Lea Susemichel und Brigitte Theißl, die beiden leitenden an.schläge-Redakteurinnen, sind sich da nicht einig. Okay, mal ehrlich: Dass „Barbie“ ein mit 145 Millionen Dollar aufgepumpter Werbefilm für Mattel ist,

Plastik-Hype Read More »

Feminismus fördern!

Papier, Porto, Druck: Die Preise explodieren. Das ist insbesondere für Non-Profit-Medien existenziell bedrohlich – auch für an.schläge. Seit die Frauenministerin von der ÖVP gestellt wird, ist uns bekanntlich die wichtige Förderung durch das Frauenministerium weggebrochen. Begründet wird dies mit einem Fokus auf Gewaltprävention, der auch unbedingt nötig ist in einem Land, das bei den Femiziden

Feminismus fördern! Read More »

an.lesen: bell hooks: Feminismus für alle 

We are all in this together  Die US-amerikanische Literaturwissenschaftlerin bell hooks hat jene Einführung in feministisches Denken geschrieben, die sie selbst als junger Mensch gerne gelesen hätte. Feminismus, so wie sie ihn versteht, sollte von allen verstanden und gelebt werden können. Von Verena Kettner  Feminismus darf niemals ausschließend daherkommen, macht bell hooks schon in der Einleitung ihres Buchs klar, das im englischen Original bereits 2000

an.lesen: bell hooks: Feminismus für alle  Read More »

Feminist Press:ure – 
Feminismus, Medien, Aktivismus

Feminist Press:ure Feminismus, Medien, Aktivismus 30.9., 14.00 – 20.00 1.10., 10.00 –19.00 Feminismus bekommt so viel mediale Aufmerksamkeit wie noch nie. Doch was bedeutet das für geschlechterpolitische Entwicklungen? „Gender“ ist seit einigen Jahren ein Garant für massenhafte Zugriffe auf Artikel und heftige Auseinandersetzungen in sozialen Medien. Die Aufmerksamkeit für feministische Themen ist auch in klassischen Medien spätestens seit

Feminist Press:ure – 
Feminismus, Medien, Aktivismus Read More »

Buchhalter_in (15h) gesucht

Vor mehr als 37 Jahren gegründet, ist das feministische Magazin an.schläge ein beispielloses Projekt in der deutschsprachigen Medienlandschaft. Die an.schläge beleuchten das aktuelle politische, gesellschaftliche und kulturelle Geschehen aus einer konsequent feministischen und queer-feministischen Perspektive. Das Magazin greift außerdem Themen auf, die sonst kaum vorkommen: Wir berichten über sozialen Protest und „Politik von unten“, schreiben

Buchhalter_in (15h) gesucht Read More »

Feminist Superheroines: Alicia Garza, Patrisse Cullors, Opal Tometi

Als Reaktion auf die Freisprechung von Trayvon Martins Mörder haben Alicia Garza, Patrisse Cullors und Opal Tometi 2013 die #BlackLivesMatter Bewegung initiiert. Es ist ein langer Kampf gegen Polizeigewalt gegen Schwarze Menschen und den strukturell tief verankerten Rassismus in den USA. „I can’t breathe“ waren nicht nur George Floyds Worte: Im Juli 2014 wurde Eric Garner von einem Polizisten im Würgegriff getötet, auch seine letzten Worte waren: Ich kann nicht atmen. Polizeigewalt ist allgegenwärtig und kostet täglich Menschen das Leben. Black Lives Matter soll sie alle

Feminist Superheroines: Alicia Garza, Patrisse Cullors, Opal Tometi Read More »

an.sage: Mit ausgestreckten Armen

Ein Kommentar von Stella Jarisch   Zehn umgetopfte Pflanzen später und acht Wochen nach Beginn der Isolation ist es so weit: Mein Zeitgefühl ist dahin. Nachdem ich die Walpurgisnacht vergessen und schuldbewusst die Internationale alleine vor meinem Laptop gesungen habe, mache ich mich auf den Weg zur letzten Kundgebung des Tages. Mit dem Ersten Mai wagte Österreich sich allmählich an eine Lockerung der Maßnahmen heran. Das wiedergewonnene

an.sage: Mit ausgestreckten Armen Read More »

Feminist Superheroine: Phyllis Lyon

Phyllis Lyon (1924 – 2020)Phyllis Lyon war eine US-amerikanische Journalistin, Autorin und Aktivistin. Als Pionierin kämpfte sie seit den 1950er-Jahren für die Rechte von Lesben und Schwulen. Lyon und ihre Partnerin Del Martin gehörten 1955 zu den Gründerinnen von „Daughters of Bilitis“, einer der ersten Lesbengruppen in den USA. Lyon war die erste Redakteurin des lesbischen Rundbriefs „The Ladder“. Im Jahr 2004 erteilte der Bürgermeister im kalifornischen

Feminist Superheroine: Phyllis Lyon Read More »

leib & leben: wütend

So ist es also, das Leben in der Pandemie. Wegen meiner Behinderung gehöre ich zur Risikogruppe. Ich war von Anfang an vorsichtig. Grundsätzlich fand ich die Ausgangsbeschränkungen gar nicht so schlimm. Dazu muss man wissen, dass ich durch meine Behinderung viel Erfahrung mit Isolation habe. Oft habe ich in Gedanken die Augen verdreht, wenn jemand mir nach kurzer Zeit in

leib & leben: wütend Read More »

Illustration: Sabrina Wegerer

heimspiel: Auf maximal niedrigem Level

Den ganzen Tag im Pyjama vor sich hin gammeln, Essen vorm PC, Fernsehglotzen, Zähneputzen aufschieben, um es schließlich ganz zu vergessen. Wenn die Ausgangsbeschränkungen in den Monaten März und April sowie Homeoffice bis in den Mai hinein keine Einladung zur Regression waren, was bitte dann? Eine Einladung, mental zurückzufallen in Zeiten zwischen Postpubertät und Mitte der 20er, als man

heimspiel: Auf maximal niedrigem Level Read More »

Nach oben scrollen