YiXing

leib & leben: Machtkampf um meine Würde

Julischka Stengele Eine fremde Stadt. Ich sitze an der Bushaltestelle und warte auf die Linie, die mich zu meinem Ausflugsziel bringen soll. Ich sitze einfach da und ruhe meinen müden Körper aus. Mehr hat es an diesem Tag nicht gebraucht, um einen Gewaltkreislauf in Gang zu bringen. Nur meine bloße Existenz, wieder einmal. Die drei …

leib & leben: Machtkampf um meine Würde Weiterlesen »

Fehldiagnosen, Verharmlosungen, Übergriffe

Der Twitter-Hashtag #frauenbeimarzt sorgte Anfang des Jahres für Aufruhr. Tatsächlich bringt er bloß einen Bruchteil der schlimmen Erfahrungen ans Licht, die viele bei ärztlichen Behandlungen machen. Wie organisieren sich Feminist*innen dagegen? Von Lea Dora Illmer „Und die Medien bestimmen, wie ich ausseh. Und die Ärzte, sie bestimmen, wann ich draufgeh“, rappt Juju auf ihrem Debütalbum. …

Fehldiagnosen, Verharmlosungen, Übergriffe Weiterlesen »

Gewaltige ­Sprachlosigkeit

Männerberater Alexander Haydn unterstützt gewalttätige Männer dabei, mit aggressiven Verhaltensmustern zu brechen. Ein Gespräch über väterliches Schulterklopfen und die Erfolgsquote von Anti-Gewalt-Trainings. Von Brigitte Theißl an.schläge: Sie sind als Psychotherapeut und Coach sowohl in der Täterarbeit als auch der Männerberatung tätig. Welche Rolle spielt das Thema Wut in Ihrer Arbeit? Alexander Haydn: Die Wut ist …

Gewaltige ­Sprachlosigkeit Weiterlesen »

Die rote Bärin

Die Wut hat ein Geschlecht: Während Zorn bei Männern mit Entschlossenheit und Stärke assoziiert wird, wurden wütende Frauen dämonisiert. Vermutlich aus Angst, dass die Wut ihre Wehrhaftigkeit befeuern könnte. Von Lea Susemichel Die Wut ist ein roter Panda, zumindest in Pixars neuem Animationsfilm „Turning Red“. Als Symbol für Pubertät und Periode steht der Pandabär, in den …

Die rote Bärin Weiterlesen »

Schockgefroren?

Dem Militarisierungsschub, den der Ukraine-Krieg brachte, muss sich feministische Außenpolitik entschlossen entgegensetzen. Von Anika Oettler Am 24. Februar 2022 starteten die russischen Streitkräfte die Invasion der Ukraine. Die öffentliche Debatte über den Angriffskrieg konzentriert sich seither auf die Frage, wie Großmächte oder Militärbündnisse ihre Einflusszonen absichern und ihre Sicherheits­interessen angesichts imperialer Obsession verteidigen können. Die vom …

Schockgefroren? Weiterlesen »

Feminist Superheroines: Audre Lorde

„Ich bin Schwarz, lesbisch, Feministin, Kriegerin, Dichterin, Mutter“, so die berühmte Selbstbezeichnung der einflussreichen feministischen Aktivistin und Autorin Audre Lorde (1934–1992). Ihre Texte prägten feministische Theorie und Bewegung ab den 1960ern bis in die Gegenwart. 1934 in Harlem, New York, als Tochter karibischer Immigrant*innen geboren, begann sie bereits mit vier Jahren zu lesen und bald …

Feminist Superheroines: Audre Lorde Weiterlesen »

Frauen und Mädchen: Hinten anstellen

Aktuelle Berichte zeigen: Der Umgang mit Fällen sexueller Übergriffe ist in der katholischen Kirche seit Jahrzehnten katastrophal. Weibliche Betroffene sind dabei noch unsichtbarer, weiß Doris Reisinger. Seit vielen Jahren ist die katholische Kirche mit Missbrauchsfällen in den Schlagzeilen. Seit den 1980ern hat sich wenig getan. Es ist immer dasselbe: Betroffene sprechen, Medien berichten, Kirchenverantwortliche versuchen, …

Frauen und Mädchen: Hinten anstellen Weiterlesen »

„Kinder sind der Politik einfach scheißegal“

ManuEla Ritz und Simbi Schwarz sind Mutter und Tochter. Gemeinsam haben sie ein Buch gegen die Diskriminierung von Kindern durch Erwachsene geschrieben. Lea Susemichel hat mit den beiden über Adultismus und Kindheit als Konstrukt gesprochen. an.schläge: Simbi, in eurem gemeinsamen Buch beklagst du, dass alle Adultismus-Definitionen von Erwachsenen stammen würden. Deshalb hast du mit elf …

„Kinder sind der Politik einfach scheißegal“ Weiterlesen »

„Voll die Streberin, aber stabil“

Unser Schulsystem verstärkt soziale Ungerechtigkeit, statt sie auszuhebeln. Höchste Zeit für einen Systemwechsel, findet Lehrerin Maria Lodjn. Das erste Semester ist zu Ende. Kaum habe ich drei Schritte aus dem Schultor gemacht, halten mir vier SchülerIinnen ihre Schulnachricht unter die Nase. Soweit ich es ohne Brille erkennen kann, sind es gute Zeugnisse, und in den …

„Voll die Streberin, aber stabil“ Weiterlesen »

Macht ihr doch mal was Sinnvolles!

Die Ignoranz Erwachsener droht den Planeten zu zerstören, warnt Amina Guggenbichler. Immer wieder rennen Klimaaktivist*innen mit dem Kopf gegen die Wand. Ihnen gegenüber stehen dabei meistens Erwachsene über dreißig, die das Zepter der Macht in der Hand haben und täglich über das Morgen von Kindern und Jugendlichen entscheiden. Wie auf einer ausgerauchten Zigarette trampeln die …

Macht ihr doch mal was Sinnvolles! Weiterlesen »

Feministische Querfront

Feministische Impfgegner*innen gehen in der Pandemie gefährliche Bündnisse mit reaktionären Kräften ein. Eine Analyse von Meret Siemen und Judith Goetz Rund fünfhundert Personen sammelten sich Anfang letzten Jahres in Berlin zu einem sogenannten „Multikulturellen Frauenmarsch“, um gegen den Faschismus zu trommeln. Dabei war auch die Rede von „natürlicher Immunität“, „Finanzkartellen“ und einem erfundenen Virus, das …

Feministische Querfront Weiterlesen »

Feminist Superheroines: Marie Jahoda

Marie Jahoda gilt als Grande Dame der Sozialdemokratie. Die Sozialpsychologin engagierte sich in der SPÖ, bei den revolutionären Sozialisten und als Frauenrechtlerin. Bekannt wurde sie vor allem durch ihre Studie über „Die Arbeitslosen im Marien­thal“, die die psychischen Folgen von Langzeitarbeitslosigkeit untersuchte und die Jahoda gemeinsam mit ihrem Mann Paul Lazarsfeld und Hans Zeisel durchführte. …

Feminist Superheroines: Marie Jahoda Weiterlesen »

Radikale Pausenlosigkeit

Die Soziologin und Geschlechterforscherin Franziska Schutzbach hat einen Bestseller über die Erschöpfung der Frauen geschrieben. Höchste Zeit, uns als Gesellschaft dieses Problems anzunehmen. Von Lea Dora Illmer Eigentlich wollte Franziska Schutzbach dieses Buch schon viel früher schreiben. Aber sie war zu erschöpft. Eine Folge von „pausenloser Beanspruchung“ ist die Entfremdung. „Erschöpft zu sein heißt, sich …

Radikale Pausenlosigkeit Weiterlesen »

„Sie warten, bis es stirbt“

Strikte Abtreibungsgesetze gefährden das Leben ­aller Schwangeren – das zeigen Fälle aus Polen und Italien. Fundamentalist*innen schert das wenig. Von Brigitte Theißl Izabela ist im fünften Monat schwanger, als sie im vergangenen September in ein Krankenhaus in Pszczyna eingeliefert wird. Die 30-Jährige hat viel zu früh Fruchtwasser verloren, ihr Zustand verschlechtert sich rapide. „Das Baby …

„Sie warten, bis es stirbt“ Weiterlesen »

So eng wie nur möglich

Rhonda D’Vine vom Verein Venib über die „Genderklage“, die sich gegen die Ungleichbehandlung beim Geschlechtseintrag richtet. Interview: Lea Susemichel an.schläge: 2018 hat der Verfassungsgerichtshof entschieden, dass es alternative Geschlechtseinträge braucht, 2020 wurden die neuen Geschlechtseinträge „inter“, „divers“, „offen“ und „kein Eintrag“ geschaffen. Was ist das Problem damit, worin besteht die Kritik? Rhonda D’Vine: Es gibt …

So eng wie nur möglich Weiterlesen »

In die falsche Gesellschaft geboren

Trans Kinder brauchen Eltern und ein gesellschaftliches Umfeld, das sie unterstützt und anerkennt. Aber sicher keine Panikmache vor „Vertransung“. Von Ravna Marin Siever Trans Personen mussten lange darum kämpfen, nicht mehr psychopathologisiert zu werden. Kaum zwei Jahre ist es her, dass die WHO endlich anerkannt hat, dass es sich bei Transidentität nicht um eine psychische …

In die falsche Gesellschaft geboren Weiterlesen »

Scroll to Top